Donnerstag, 15. März 2018

Wolle waschen - Rohwolle verarbeiten



ZUM VIDEO





Viele Schafbauern geben Wolle günstig ab, diese ist noch nicht gewaschen, eignet sich aber wunderbar fürs Spinnen und danach fürs Stricke, Häkeln oder Weben. Du kannst die Wolle einfach selbst waschen, was du dafür brauchst:

  • ein Gefäß (Scheibtruhe bei großen Mengen)
  • viel, viel Wasser, am besten aus der Regentonne
  • Shampoo oder Waschmittel, am besten biologisch (um es gleich ausleeren zu können)
  • und ein paar Tage Geduld


Wolle sollte bei jedem Waschschritt einige Stunden oder über Nacht einweichen, um möglichst viel Schmutz und Wollfett an das Wasser abzugeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen