Mittwoch, 24. Mai 2017

Rosenblütentee



Diese Rosen sind Duftrosen. Sie riechen ganz wunderbar und das durch den ganzen Garten. Ganz vorsichtig getrocknet behalten sie zumindest einen Teil ihres Duftes und sehen auch noch hübsch aus. Ideal für Tees und Duftmischungen.

Rosenblütenblätter trocknen
Blätter auszupfen und bei relativ niedrigen Temperaturen trocknen. So bei 40 Grad ist ideal. Rosenblätter sind ja recht zart und trocknen sehr schnell, auch wenn es nicht zu warm ist. Wenn du sie heißer trocknest, werden sie zwar auch sehr hübsch, aber der Duft löst sich fast vollständig auf.

Rosenblütentee
Der Rose werden Heilkräfte bei leichten Herzbeschwerden, Kopfweh und Schwindel nachgesagt. Sie machen sich aber vor allem gut in jeder Teemischung, weil sie gut aussehen und einen ganz sanften Duft beisteuern. Diese rosa Rosen werden beim Trocknen dunkelrot, weiße und gelbe Rosen werden beige oder grau, sie sehen nicht ganz so gut aus.

1 Kommentar:

  1. Wenn der so gut schmeckt wie es aussieht, dann freue ich mich schon.

    AntwortenLöschen