Donnerstag, 13. April 2017

Frühlingskräuterpizza



Endlich ist der Frühling wirklich da. Mit all seinen Kräutern, massenhaft ganz frischen Vitaminen und Mineralstoffen. Nach einem Spaziergang in Wald und Wiese habe ich eine Menge Kräuter gesammelt, einige davon zieren jetzt diese Pizza und kitzeln bald meinen Gaumen :)

Rezept
Ist wirklich ganz einfach.
Pizzaboden nehmen oder selber machen (glattes Mehl, Salz, etwas Öl, Germ und Wasser mischen und gehen lassen)
Mit Paradeismark belegen und allem, was dir sonst noch schmeckt. Diese hier wurde mit Champignons, Käse und Oliven bestückt.
Kräuter drauflegen. Beim Backen trocknen die Käuter aus, schmecken aber immer noch sehr gut. Hier habe ich Brennnessel, Brunnenkresse und Gundelrebe verwendet. Vor allem die Brunnenkresse, die einen intensiven scharfen Kressegeschmack hat, schmeckt sehr gut und sehr ungewöhnlich auf der Pizza!
Backen - fertig.

Kräuter selber suchen
Kräuter, Pilze, Wildgemüse und -obst solltest du nur dann essen, wenn du absolut sicher beim Erkennen bist. Im Zwiefelsfall zeige sie einer/m ExpertIn oder nimm an Kräuterwanderungen oder anderen Erkennungskursen teil. Das macht dann auch noch Spaß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen