Freitag, 28. April 2017

So viel schöne Wolle!



Eine Wolllieferung ist eingetroffen. Vier Kilo gekämmte, aber ungesponnene Wolle. Meine Augen waren wohl wieder einmal größer als - öm meine Hände? Mit dieser vielen Wolle bin ich wahrscheinlich die nächsten drei Jahre beschäftigt. Aber sie ist soooo schön und fühlt sich soooo gut an!

Dienstag, 25. April 2017

Fermentieren von Brombeerblättern



Beim Fermentieren bauen Enzyme - meist aus Pilzen oder Bakterien - biologisches Material um. Das geschieht etwa bei der Produktion von verschiedenen Milchprodukten oder auch Sauerkraut. Bei Brombeerblättern (und den Blättern von "echtem" Tee) ist das anders. Hier werden die Blätter in feuchter Umgebung oxidiert. Kleinstlebewesen sind daran nicht beteiligt.

Sonntag, 23. April 2017

Himmelschlüssel



Himmelschlüsseln sind meine Lieblingsfrühlingsblumen. Wenn sie da sind, ist der Winter wirklich aus und ich habe schon als Kind mit meiner Großmutter Tee aus den Blüten gemacht.

Samstag, 22. April 2017

Klettlabkraut



Klettlabkraut sind diese langen Ranken, die sich um die Beine kletten, wo immer sie können. Später dann machen sie kleine, runde Früchte, die sich auch überall anhängen. Daneben hat es aber auch eine Reihe von Verwendungsmöglichkeiten. Von Suppeneinlage bis Kaffeeersatz.

Montag, 17. April 2017

Wühlmausabwehr mit Schafwolle



Da stehen sie schon einträchtig - die meisten zumindest. Dieses Jahr werden sie hoffentlich von Wühlmäusen halbwegs verschont, denn sie haben eine für Wühlmäuse unangenehm riechende und schmeckende Schafwollbarriere bekommen.

Mittwoch, 12. April 2017

Sonnenbad für Jungpflanzen



Lichtbad wäre besser, denn heute scheint die Sonne nicht. Es ist ein leicht regnerischer, aber warmer Apriltag. Die Jungpflanzen freuen sich über ein Bisschen zusätzliches Licht, selbst wenn der Himmel bedeckt ist.

Donnerstag, 6. April 2017

Das passiert, wenn Samen nass werden :(


Naja, die Samen unter dem Tischchen zu lagern, auf dem Zimmerpflanzen stehen, ist offensichtlich nicht die beste Idee! Da hat es ein, zweimal runtergetropft beim Gießen und schon dachte die Rauke, es ist Frühling und begann zu keimen. Nur um jämmerlich zu verhungern im dunklen Sackerl. Dasselbe ist ein paar Radieschensamen passiert, die sind aber zusätzlich noch angeschimmelt.

Die Erkenntnis: Samen sollte man trocken lagern ...


Interessant sind sie trotzdem - sie riechen wahrscheinlich entfernt nach essen ...

Einen Versuch ist es wertDie Rucola-Samen habe ich trotzem noch verwendet - mit Glück sind ein paar dabei, die noch nicht gekeimt sind. Wir werden sehen.