Freitag, 21. Oktober 2016

Lindensamen Öl und Salatrezept



Lindenfrüchte sind kleine Nüsse. Wie ihre größeren Namensverwandten haben auch sie eine harte, verholzte Schale, die gar nicht so leicht zu knacken ist. Ich habe sie im Mörser vorgeknackt, dann geht es einigermaßen.

Das wertvolle Lindensamenöl

Lindensamen enthalten 24 Prozent Öl, das sich via Ölpresse den Samen entnehmen lässt. Das Öl schmeckt entfernt wie Olivenöl und passt gut zu Salaten. Du solltest es nicht erhitzen. Beim Erhitzen wandeln sich viele ungesättigte Fettsäuren in gesättigte um. Die enthalten zwar noch Energie, sind aber gesundheitlich nicht so wertvoll.

Lindensamen-Gewinnung - viel Arbeit

Da das Knacken der Nüsschen aber so viel Arbeit ist, kannst Du auch den ganzen Samen essen. Er hat einen feinen Eigengeschmack. Du kannst ihn entweder zur Krönung für Deinen Salat verwenden oder als Knabbergebäck zwischendurch. Das enthaltene Öl isst Du gleich mit und ersparst Dir dabei das Pressen.

Lindensamen-Salat

Ein Häuptel grüner Salat
Lindensamen nach Verfügbarkeit (ideal ist eine kleine Hand voll)
Marinade:
Essig und Öl (Olivenöl oder Öle mit sanften Aromen)
Salz, Pfeffer
Honig
etwas Wasser
ev. eine Knoblauchzehe nach Geschmack

Salat waschen, reißen, trockenschütteln. Alle Zutaten zur Marinade mischen bis sich der Honig vollständig aufgelöst hat. Über Salat geben, mischen. Lindensamen drüberstreuen. Angereichert mit den wertvollen Ölen der Lindensamen mundet der Salat als Beilage etwa vier Personen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen