Montag, 17. Oktober 2016

Kleine Klangmassage mit der Klangschale



Klang kann uns sehr gut tun. Dieses Wissen gibt es nicht erst heute. Schon tausende von Jahren arbeiten Menschen mit Klang, um sich gegenseitig zu beruhigen oder sich etwas Schönes zu gönnen. Klangschalen bringen die Wirkung des Klanges sehr konzentriert zu uns.

Wenn Töne ineinander schwingen
Klangschalen für die Massage erzeugen nicht nur einen Ton, sondern schwingen zwischen zwei der mehreren hin und her. Darüber hinaus vibrieren sie. Diese Schwingungen übertragen sich mit denen des Klanges über die Luft und bei direktem Körperkontakt in unseren Körper.

Wasser in Schwingung
Unsere Körper bestehen zu rund 80 % aus Wasser. Dieses Wasser beginnt durch die Klangschalen angeregt zu schwingen. Darauf beruht ein Teil der Wirkung der Klangschale in der Massage. Die Schwingungen in unseren Zellen können beruhigen oder aktivieren. Oder uns tief in uns selbst versenken und in Kontakt mit unserem Inneren bringen.

Kleine Massage für zwischendurch
Wenn Du eine Klangschale Dein eigen nennst, kennst du bereits die unmittelbare Veränderung, die mit Dir und Deiner Umgebung vor sich geht - wenn Du sie nur einmal anschlägst. Um den Effekt zu vertiefen, stelle Deine Klangschale auf Deine Oberschenkel oder lege Dich hin und stelle die Klangschale auf Deinen Bauch oder Deine Brust. Wenn Du sie jetzt anschlägst (oder jemand anderes das für Dich tut), wirst Du die Vibration fühlen. Vielleicht spürst Du sie bis unter die Haut, vielleicht sogar ganz tief bis in Deine Organe. Fühle einfach, alles darf sein.

Klangschalen-Dusche beim Shopping
Wenn Du (noch) keine Klangschale hast, dann probiere sie einmal aus. Es gibt mittlerweile in fast allen größeren Städten Geschäfte, die Klangschalen anbieten. Besuche ein solches und probiere in aller Ruhe und Konzentration einige Schalen aus. Stelle sie auf Deine Hand und schlag sie dort an, dass kann die Schwingung direkt in Deinen Körper gehen. Du wirst entspannter und freudiger aus dem Geschäft gehen.



Alles über Klang

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen