Sonntag, 9. Oktober 2016

Fußsohlenmassage im Stehen



Kennst du deine Fußsohlen? Probier es aus. Es dauert wenige Minuten.

Fußsohlen im Stehen massieren
Stell dich hin. Untergrund ist egal. Ein weicher streichelt deine Fußsohlen eher, ein harter oder unebener (Wiese, Wald) massiert stärker.

Über die Kante rollen
Rolle jetzt einen deiner Füße an der Kante über den Boden. Ferse - äußere Kante vor zur kleinen Zehe - über den Ballen und die anderen Zehen - innere Kante. Mach es sehr aufmerksam. Fühle genau, welche Stelle gerade den Boden berührt und was du spürst.

Jetzt den anderen Fuß. Wichtig ist, dass du mit deinen Sinnen ganz bei deinen Fußsohlen bist.

Varianten
Mach Variationen: Rolle nicht nur der Kante entlang, sondern auch voll über die Fußsohle. Nach links, rechts, von vorn nach hinten, quer. Wie es dir gerade einfällt.

Gemeinsam rollen
Rolle beide Füße einzeln. Wenn du sie gut spürst, rolle beide gemeinsam. du wirst dafür ein Bisschen in die Knie gehen müssen. Fühle, wie es ist, "auf beiden Beinen zu stehen". Rolle nur so viel, dass du nicht umfällst ;) Das trainiert so nebenbei dein Gleichgewicht.

Wie lange?
Du kannst ein, zwei Minuten rollen. Dann wirst du schon einen Effekt spüren. Du spürst deine Füße intensiver, wahrscheinlich stehst du stabiler und fühlst dich als Ganzes geerdet. Wenn du einmal mehr Zeit hast, rolle 15 bis 20 Minuten. Das steigert den Effenkt ganz enorm!

Blind rollen
Du kannst die Übung auch mit geschlossenen Augen machen, wenn du das Gleichgewicht halten kannst. Das ist bei den ersten Malen möglicherweise schwierig. Probier es aus, wenn's nicht geht, mach die Augen einfach wieder auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen