Montag, 8. August 2016

Paradeiservielfalt - jede Menge Tomaten



Die Paradeiserraritäten, auf die wir dieses Jahr gesetzt haben, sind voll aufgegangen. Da gibt es welche mit Zebrahaut, dunkle, kleine, wulstige, große rosafarbene und noch eine ganze Menge mehr.
Woher die Tomaten-Raritäten sind
Im letzten Herbst haben wir auf verschiedenen Märkten ganz reife Paradeiser gekauft. Ganz reif, damit auch die Samen schon fertig ausgereift und keimfähig sind. Diese Samen haben wir dann genommen, auf einem Stück Küchenrolle jeweils etwa 10 Stück und über den Winter kühl und trocken gelagert. Im Spätwinter dann in Töpfe gesetzt und ganz normal vorgezogen.

Was aus Tomaten-Raritäten wird
Egal, welchen Paradeiser man kauft, es ist nie ganz sicher, dass die Kinder wieder so aussehen wie die Eltern. Beim Wachsen dieses Paradeisers kann die Blüte ja von allen möglichen Paradeisersorten in der Nachbarschaft befruchtet worden sein. Wir hatten zum Beispiel eine kleine Art, die fast violett war. Doch ach, jetzt ist eine kleine Art, die einfach ein Wenig dunkler ist, herausgekommen. Schmecken tut sie aber trotzdem sehr gut :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen