Donnerstag, 18. Juni 2015

Maulbeeren sind reif :)



Die Maulbeeren sind reif. Dieses Jahr erstmals so viele, dass Naschen allein nicht mehr genügt. Also auf zum Maulbeeren-Einkochen :)


Maulbeer-Marmelade
Maulbeeren sind am besten ganz frisch. Und super ist auch, dass sie schön nach und nach reif werden, so dass es zwei, drei Wochen lang jeden Tag welche gibt. Nur, wenn es schon zu viele werden, zahlt es sich aus, sie auch einzukochen. Marmelde eignet sich dann am besten.

1/2 kg Maulbeeren
20 dag Zucker
2 gestr. Teelöffel Agaragar

Maulbeeren und Zucker aufkochen, Agaragar laut Anleitung verwenden. Bei unserem muss man den erst mit kaltem Wasser anrühren, dann erhitzen und ein paar Minuten kochen, etwas Maulbeermus dazu und mischen und dann erst in die ganze Menge rühren. Heiß in Gläser und verschließen.



Sehen fast aus wie Brombeeren, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen