Montag, 20. August 2012

Wenn Topinambur in den Himmel wächst




Groß und mächtig ist er schon, der Topi, den wir im Frühling gelegt haben. Damals waren es daumennagelgroße Knöllchen. Jetzt ist er zwei Meter hoch. Zu ernten ist er allerdings erst, wenn es kalt wird: frisches Gemüse im Winter.



Wühlmausfutter
Hoffentlich haben wir dann auch etwas davon. Dieses Jahr durchwühlen nämlich massenhaft Wühlmäuse unseren Garten. Und die lieben Topinambur-Knollen. Es gibt sogar Leute, die dieses Gemüse an einer Stelle des Gartens setzen, um den Rest des Gartens wühlmausfrei zu halten. Wir wollen allerdings was ernten. Und der Rest des Gartens ist auch untertunnelt. Gibt's bei euch auch so viele Mitfresser dieses Jahr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen