Sonntag, 26. März 2017

Frühlingsponcho aus Wollresten



Egal, was man strickt, es bleibt immer ein Bisschen Wolle über. Nicht wegwerfen! Gerade dieser wilde Farbmix schaut durchgemischt gut aus. So wie in diesem Poncho, der hoffentlich bald zum Einsatz kommt (wenn der Schnee weg ist).

Samstag, 25. März 2017

Veilchen-Schnittlauch .


Der Schnittlauch steht bei uns im Balkonkistel und trotzt jeder Kälte. Er kommt jedes Jahr wieder und wenn wir eine Blüte stehen lassen, dann bekommt er Kinder.

Doch dieses Kind ist sicher nicht von ihm. Ein Veilchen hat sich eingeschlichen und macht einen lila Punkt ins "Schnittlauchbeet".

Freitag, 24. März 2017

Donnerstag, 23. März 2017

Blütentee: erste Beute .


Die ersten Blüten sind jetzt auch bei uns heraußen. Diese Sammlung sind Lungenkraut- und Huflattlichblüten. Nur eine kleine Menge, aber mit der Zeit wird es immer eine schöne Menge Tee.

Mittwoch, 22. März 2017

Jäten und Naschen



"Unkraut" ist hart im Nehmen. Angepasst an die natürlichen Gegebenheiten überlebt es selbstverständlich den kältesten Winter und wohnt schon in unseren Beeten, wenn das Gemüse noch gar nicht gesät ist. Doch viele dieser Kräuter sind essbar und werden nur deshalb nicht zu den Gemüsen gezählt, weil der Ertrag relativ gering ist. Besonders im Frühling, wenn frisches Freiland-Gemüse noch rar ist, sind sie aber eine wertvolle Ergänzung.

Dienstag, 21. März 2017

Ich glaub', ich spinne!



Es liegt schon wieder Schnee! Da muss man ja anfangen zu spinnen. Das habe ich auch getan. Erster Versuch mit einer Spindel. Bis jetzt habe ich ja ganz ohne Hilfmittel gesponnen.

Zum Video

Sonntag, 19. März 2017

Beete vorbereiten



Im Herbst mulchen wir unsere Beete mit einer dicken Schicht Heu. Das kommt von der letzten Sensenmahd. Dadurch bleibt der Boden den Winter über geschützt, eine Spur wärmer (wenn es richtig friert, vereist er mit, was er auch soll). Das Bodenleben mag das, außerdem können keine Unkrautsamen mehr aufkommen - oder zumindest weniger ;)